Konzept zur Berufs-und Studienorientierung am Pückler-Gymnasium

Jedes Jahr beenden Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 10 und der Jahrgangsstufe 13 dieser Schule ihre Schulausbildung.

Die SchülerInnen müssen in der letzten Phase ihrer schulischen Ausbildung die Weichen für ihre berufliche Laufbahn stellen. Das ist nicht einfach.

Der Arbeitsmarkt in Deutschland unterliegt ständigen Veränderungen und die Möglichkeiten im Anschluss an die Schulausbildung sind vielfältig.

So können die Schülerinnen und Schüler

  • eine Ausbildung absolvieren

  • sofern notwendig zuerst Wehr- und Zivildienst leisten

  • ein Studium beginnen

Damit die Entscheidungen für eine Ausbildungs- und Studienrichtung leichter fallen, unterstützt die Schule die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Angeboten sowie durch die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der FHL und der BTU.

Ansprechpartner am Pückler-Gymnasium: Herr Stolte

Die folgenden Schulaktivitäten finden regelmäßig statt:

- erste Berufsberatung durch Agentur für Arbeit in Jahrgangsstufe 9 (WAT)

  • 3 Wochen Betriebspraktikum in der Klasse 9 (WAT)

  • Arbeit mit dem Berufsausbildungspass ab Klasse 8 (WAT)

  • Wissenschaftstag im Januar jeden Jahres für die Jahrgangsstufe 12

  • Bewerbertraining in den Sekundarstufen I und II in entsprechenden Unterrichtsstunden

  • Schülerfirma

  • Besuch von Berufsbildungsmessen

  • Nutzung von Informationsmaterial durch die Schüler


• Heft der Lausitzer Rundschau ab 23.09.09 für jeden Schüler der Klasse 13 und  einige Exemplare für Schüler des Jahrgangs 10

• Lasa- Brandenburg     www.fachkraefte-brandenburg.de     Schüler können sich auf diesem Portal über die unterschiedliche Situation in Brandenburg und über Berufsfelder informieren.

• Vorstellung bestimmter Institutionen wie z. B. Debeka, Telecom usw.

• Elternversammlungen im Jahrgang 12 in den Schuljahren (2009/2010 und 2010/2011) und im Jahrgang 11 ab Schuljahr (2011/2012)

In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit finden folgende Aktivitäten statt:

  • einmal im Monat Dienstag von 13.00 – 16.00 Uhr individuelle Beratungsgespräche mit Frau Wölfel. Beginn im November 2009 mit dem Jahrgang 13

  • Gruppeninformationen im Jahrgang 13 (LK) mit Frau Wölfel ab November 2009

  • thematische Gruppenveranstaltungen nach Bedarf auf Anfrage von Schülern und Eltern

  • Durchführung bzw. Nutzung von Eignungstests über psychologischen Dienst der Agentur für Arbeit


In Zusammenarbeit mit der FHL und BTU finden folgende Aktivitäten statt:

  • Schülerpraktikum Klasse 11

(Kooperationsvereinbarung des Landkreises Spree-Neiße mit der BTU, FHL und dem CTK)

  • Schülerpraktikum Klasse 11 im April 2009/10

  • Schnupperstudien nach Angeboten

  • Eltern- und Schülerinformationsabende zum Studium

  • Wissenschaftstage: Möglichkeit der Teilnahme von SchülerInnen und LehrerInnen an Vorträgen

  • Einblicke in den Studienalltag

  • Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg im April 2010

  • Tag der offenen Hochschultüren 2010

  • Unterstützung des Wissenschaftstages an der Schule durch Vorträge und Einführungsveranstaltungen

  • spezielle Projekte

z. B. • Science on Tour Lausitz

• Schüler- Alumni

• Science academy

- Projektwoche für SchülerInnen 10. – 13. Klasse in der Woche vom

19.10. – 22.10.2009


Dr. Friedemann Handt

Schulleiter Verantwortliche für Berufs-und

Studienorientierung