Projekte in Klassenstufe 9

Am ersten Tag der Projektwoche war die Klasse 9 zum Thema Fremdenfeindlichkeit im Piccolo Theater und schauten sich das Stück „Amok“ an, welches sich um einen Jungen handelte, dem seine Probleme über den Kopf wuchsen und der keinen anderen Ausweg sah, als Gewalt anzuwenden. Das Theaterstück soll darauf aufmerksam machen, dass man über seine Probleme reden soll, damit sie einem nicht zu viel werden. Dies lernte eine Gruppe von Schülern der Klasse 9 in einem Workshop am 2. Tag. Günther Breden, ein Mitarbeiter des Piccolo-Theaters, unterstützt die Schüler mit praktischen Übungen, um mit Gefühlen und Emotionen im Alltag richtig umzugehen. Ziel der Projektwoche ist ein Theaterstück zum Thema Gewalt selbst zu entwerfen und es im Anschluss vor den Schülern der Schule zu präsentieren. Die Schüler nahmen mit großer Begeisterung am Workshop teil.

 

 

Einen weiteren Beitrag zum Thema Gewalt trug die Kunstgruppe der Klasse 9 mit ihren selbst entworfenen Comics bei. Auch sie besuchten am 1. Tag das Theaterstück „Amok“. Ziel der Kunstgruppe ist ein Plakat zum Thema zu entwerfen.

 

 

Eine weitere Gruppe der Klasse 9 beschäftigte sich mit den Naturwissenschaften Biologie, Geografie und Chemie. Am 1. Tag waren alle 3 Gruppen am Madlower Badesee und erforschten die Natur. Die Chemiker nahmen Boden-, und Wasserproben. Mit diesen Proben untersuchten sie den ph-Wert. Die Biologen suchten verschiedene Pflanzen- und Tierarten mit denen sie das Leben am Madlower Badesee bestimmen können. Für die Schüler war es sehr interessant die Natur kennenzulernen und sie erhielten ebenfalls eine bessere Pflanzenkenntnis. Die Geologen untersuchten die Temperatur, Windstärke und Windgeschwindigkeit am See. Durch verschiedene kleine Experimente versuchen sie das Wettergeschehen nachzustellen. Des Weiteren beschäftigen sie sich mit den Wetter- und Klimaabläufen rund um Cottbus.